Designen Sie Ihr persönliches Geschäftsmodell

Mit den 15 Puzzleteilen des Unternehmens könne Sie ganz einfach Ihr persönliches Geschäftsmodell designen.  Die 5 Phasen des Designs bestehen aus je drei Puzzleteilen. Am Ende jeder Phase steht ein Meilenstein, der die Ergebnisse der Ausarbeitung des Abschnitts wiedergibt. Die  5 Phasen ergeben zusammengesetzt das Geschäftsmodell Ihres Unternehmens. Insgesamt enthält das Modell 15 Puzzleteile. Durch die Aufteilung in einzelne Bereiche werden die Stärken sowie die Schwächen sichtbar. Durch den Blick auf einen einzelnen Aspekt zeigen sich Veränderungsmöglichkeiten.

Hier bekommen Sie die Schritt-für-Schritt-Ausfüllanleitung:

Klicken Sie auf dieser Homepage beim „Bonus“ beim  Artikel „Puzzleteile des Business Model Effectuation“ auf das Bild, laden Sie es herunter und speichern Sie es auf dem Computer. Die Datei besteht aus 15 DIN-A4-Seiten, die ausgedruckt zu einem Poster zusammengeklebt werden. So wird daraus ein riesiges Plakat.

Legen Sie dazu die Blätter mit der Vorderseite nach unten auf eine Unterlage und fixieren Sie die Ausdrucke auf der Rückseite mit einem Klebeband. Das fertige Poster hängen Sie an eine freie Wand. Das zusammengeklebte Poster hat das Format von 89 x 105 cm.

Besorgen Sie sich Klebezettel, die Sie dann auf das Plakat kleben können. Dadurch sind später einfacher Änderungen möglich. Nutzen Sie unterschiedliche Farben der Klebezettel um unterschiedliche Bedeutungen anzuzeigen. Zum Beispiel eine Farbe für Zielgruppe 1 und eine andere Farbe für Zielgruppe 2.

Schreiben Sie nur einen Gedanken pro Klebezettel auf. Vermeiden Sie lange Sätze, konzentrieren Sie sich auf das Wesentliche. Schreiben Sie zu einzelnen Punkten nicht zu viele Details auf. Verschaffen Sie sich zuerst einen Überblick.

Das Business Model Effectuation dient an der Stelle dazu, möglichst viele neue Ideen zu generieren, und den ersten Plan für den Start des Geschäfts darzustellen. Der Plan für die erste Version der Geschäftsidee kann Monate in der Zukunft liegen. Bei der Bearbeitung kommen sicher viele neue Ideen. Schreiben Sie alle auf.

Als Gründer, Selbstständiger, Unternehmer oder Coeurpreneur steht es Ihnen frei, einen eigenen Weg zu gehen. Sie können die Puzzleteile nach Belieben ausfüllen. Lassen Sie jede Idee zu. Starten Sie mit der ersten Phase des Modells und gehen Sie dann die restlichen durch. Sprechen Sie mit möglichst vielen Personen über den Plan. Speziell mit Branchen- und Gründungsexperten, der Konkurrenz und natürlich mit den Kunden. Dann erfahren Sie, ob die Annahme des Geschäftsmodells mit der Realität am Markt übereinstimmt. In der Regel müssen die Anwender nach einigen Gesprächen mit den Kunden einen Großteil des Geschäftsmodells anpassen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar